Kompetenzen, die Führungskräfte für Change-Prozesse brauchenChange - 3/3

Eine Schlüsselrolle in einem Veränderungsprozess spielen die Führungskräfte. Sie sind Betroffene und Verantwortliche zu gleich. Um die Herausforderung erfolgreich bewältigen zu können, muss der Manager ein Change-Agent werden. Hierfür ist es wichtig, sich seinen eigenen Ängsten zu stellen. Denn auch als Führungskraft und Anstoßpunkt für die Veränderung wird man sich nicht immer 100 % sicher sein, ob man gerade das Richtige tut. In dieser Phase können die Führungskräfte durch einen professionellen, externen Coach unterstützt werden. Erst, wenn die Führungskraft hinter dem Veränderungsprozess steht, kann sie ihren Mitarbeitern helfen, sich den Neuerungen zu stellen. Wichtig ist neben der eigenen Überzeugung, dass die Führungskraft auch die erforderlichen Kenntnisse und Kompetenzen hat:

Bereich

Umgang mit sich selbst – persönliche Kompetenz

Erforderliche Kenntnisse und Kompetenzen eines Change-Managers

Zielorientierung, Selbstreflektion, Selbstvertrauen, Mut, strukturiertes Vorgehen, positive Einstellung zur Veränderung

Umgang mit anderen – charakterliche Kompetenz

Klare Kommunikation, Überzeugungskraft, Begeistern, Beeinflussen, Aufzeigen von Vorteilen, Ermutigen, Korrigieren, Durchsetzen

Umgang mit der Aufgabe – fachliche Kompetenz

Know-how in Projektmanagement, Methoden- und Werkzeugkenntnisse

Handwerkliches Können = Professionalität

Der Kern eines jeden Change-Projektes ist die Bewältigung der Ängste der Beteiligten – auch eine Aufgabe der Führungskraft. Viele Manager haben Respekt davor. Folgender Maßnahmenkatalog kann den betroffenen Führungskräften helfen, zukünftig in Veränderungssituationen optimal agieren zu können:

  1. Ängste wahrnehmen
  2. Ängste annehmen
  3. Ängste ernstnehmen
  4. Ängste zulassen
  5. Ängste ansehen
  6. Angstbewältigung begleiten
Ralf Juhre
Autor: Ralf Juhre
Ralf Juhre ist leidenschaftlicher Verhaltenstrainer, Berater, Coach und anerkannter Experte für Führungskräfte- und Organisationsentwicklung. Potenzialentfaltung, Querdenken und Horizonterweiterung sind bei ihm Programm. Seit fast 30 Jahren ist er im In- und Ausland unterwegs, um destruktive Verhaltensweisen und mentale Blockaden in Organisationen aufzudecken sowie Veränderungsprozesse erfolgreich zu initiieren und zu begleiten. Mit Gründung der ingenior training & consulting GmbH entstand ein Systemhaus, das auf Führungskräfte- und Organisationsentwicklung sowie Sozialkompetenztraining für Ingenieure und Techniker spezialisiert ist. Ralf Juhre ist zudem Autor zahlreicher Fachbücher für Führungskräfte und Manager.

Schreibe einen Kommentar

Wie können wir Ihnen helfen?

Kontaktieren Sie uns und wir helfen Ihnen gerne weiter.

Bestellen Sie unseren Newsletter

Bestellen Sie hier unseren Newsletter und profitieren Sie von kurzen Impulsen aus der Praxis.

Sie wünschen mehr Informationen über unsere Angebote zu der Begleitung von Change-Prozessen?