Umgang mit Angst und Unsicherheit

Dauer: 2 Tage
Teilnehmer: ideal 8, max. 12
Ausführliche Seminarunterlagen
Erlebnispädagogik
Outdoor Uebung Parcour blind ueberwinden
Übergänge sicher und erfolgreich bewältigen!

Globale wirtschaftliche und politische Veränderungen in Dynamik und Komplexität wirken sich auch regional auf Unternehmen und Organisationen aller Art aus. Die Kompetenz, sich anzupassen und verändern zu können, wird immer wichtiger und zunehmend zur Schlüsselkompetenz. Wandel und Veränderung lösen schon seit jeher Unsicherheit und damit verbunden auch Ängste aus. In Zeiten des Wandels kommt es vermehrt zu Widersprüchlichkeiten: Altes hört auf zu existieren – das Neue ist hingegen noch nicht da. Für viele Führungskräfte und Mitarbeiter wird der Übergang zur Zerreißprobe.

Ziele

In diesem Seminar setzen sich die Teilnehmer(innen) unter Beachtung von kognitiver Verhaltenstheorien (KVT) mit folgenden Fragen auseinander: Wie geht man mit Unsicherheit, Komplexität und Widersprüchlichkeit (Ambiguitäten) um? Wie gelingt es, in den Wirrungen der sich rasant verändernden Welt emotional stabil und gelassen zu bleiben?

Die Teilnehmer erfahren…

… das Unsicherheit nicht Feind sondern auch Freund sein kann

… wie man auch in unsicheren Situationen gelassen bleiben kann

… wie man negatives Kopfkino überwindet

… warum Widersprüche den eigenen Charakter reifen lassen

Inhalte

Grundlagen
  • Einordnung, globale Destabilisierung
  • Unsicherheit – was sie mit uns macht
  • Widersprüche – Ursachen / Auswirkungen
  • Mythen über Sicherheit
  • Denken und Denkfallen
Veränderung und Transition
  • Begriffsdefinitionen
  • Sinn, Zweck, Nutzen von Veränderung
  • Was macht der Wandel mit uns?
  • Wer nicht mit der Zeit geht…
  • Veränderungsfähigkeit/-willigkeit
  • Veränderungsängste und -widerstand
Denkfallen
  • Mentale Mustern – wie sie entstehen
  • Mentale Blockaden erkennen/verstehen
    • Katastrophendenken
    • Versicherungsdenken
    • Absolutes Fordern und Muss-Denken
    • Schwarz-weiß Denken
    • Verrenkungsdeuten
Denkfallen vermeiden
  • Kognitives Verhalten
  • Mentale Szenarien entlarven
  • Konstruktiv umdenken
  • Neudenken (Paradigmenwechsel) inszenieren
  • Denk- und Gefühlsblockaden lösen
Unsicherheit meistern
  • Selbstreflektion und Selbstanalyse
  • Umfeldanalyse
  • Modell des Prescencing
  • Angstbewältigung
  • Umgang mit Sorgen
  • Entwicklung von Zukunftsvertrauen
Widersprüche bewältigen
  • Selbstreflektion
  • Dilemmas und Paradoxien
  • Verhaltensoptionen bei Dilemmas
  • Paradoxien begreifen und nutzen
  • Vorbild Natur
  • Konflikte durch Widersprüche
  • Entscheidungsreife

Methoden

Trainerinput, Gruppenarbeit, Präsentation und Feedback, Einzelarbeit, Partnerarbeit, Diskussion, individuelles Coaching, Erlebnispädagogik

Gerne beraten wir Sie und erstellen ein individuelles, auf Ihre Bedürfnisse maßgeschneidertes Angebot!