Aktenzeichen XYZ - bei Ihnen ungelöst?

„Sage mir, wann du geboren bist und ich sage dir, wie du tickst“. Früher hatten es Unternehmen leicht – sie suchten sich aus einer Vielzahl Bewerber die passenden Kandidaten aus. Das hat sich geändert: Qualifizierte Arbeitnehmer können sich aussuchen, für welchen Arbeitgeber sie gerne arbeiten möchten.

War for Talents – Kampf um die Besten

Klar, dass im Wettstreit um die Nachwuchstalente, die Unternehmen die Nase vorn haben, die sich am besten auf die kommenden Generationen einstellen. Wer beharrlich auf veraltete Strukturen und Führungsmodelle setzt, wird irgendwann feststellen, dass Nachwuchstalente fehlen und das Durchschnittsalter der Mitarbeiter steigt.

Grund dafür ist nicht allein der demografische Wandel – Werte, Motivation und Lebensansichten haben sich im Laufe der Generationen immer wieder geändert. Wo die Baby-Boomer noch lebten um zu arbeiten, pflegt die aktuell umworbene Generation Z „Work-Life-Separation“, also strikte Trennung des Berufs-vom Privatleben! 

War früher alles besser?

Burnout-Prophylaxe ist hier unnötig – Generation Z kann abschalten und ist nur selten in Versuchung, sich mit beruflichen Problemen nach Feierabend zu belasten. Vorgesetzte, die diese Einstellung mit Faulheit und Desinteresse gleichsetzen, werden als „Verlierer“ hervorgehen:  Nachwuchstalente lassen sich von diesen negativen Signalen nicht beeinflussen und werden ohne Umschweife weiterziehen. Mögliche Nachfolger werden bereits im Vorstellungsgespräch mit der unerwünschten Einstellung des angeblich „arbeitsunwilligen“ Vorgängers konfrontiert und abgeschreckt – der Kandidat wird sich für das Angebot des Mitbewerbers entscheiden, der sich z.B. für kreative Entspannungspausen in der Arbeitszeit, für die heutige Generation offen zeigt!

Arbeitgebermarke

Dieser Wandel bestimmt die Tatsache, dass nun die Unternehmen die Bewerberposition einnehmen:  Einst war unabdingbar für  Berufseinsteiger und Wechselwillige, sich professionell auf Vorstellungsgespräche und Assessment-Center vorzubereiten. Jetzt sind Sie als Unternehmen an der Reihe, sich so zu präsentieren, dass der potentielle Arbeitnehmer neugierig wird und Ihnen seine Arbeitskraft zur Verfügung stellt. 

Wie kompatibel sind Ihre Unternehmenswerte mit den Werten der heutigen Generation? Können Sie im Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeiter bestehen? Wie weit sind Sie bei der Entwicklung einer attraktiven Arbeitgebermarke?

Gerne unterstützen wir Sie dabei, den Dialog zwischen den Generationen zu gestalten. Hierzu bieten wir sowohl Vorträge als auch Seminare und individuelle Workshops an.

Schreiben Sie einen Kommentar

2 + 8 =

Wie können wir Ihnen helfen?

Kontaktieren Sie uns und wir helfen Ihnen gerne weiter.

Sie wünschen mehr Informationen über unsere Angebote?

LinkedIn
Xing
Facebook
Instagram
Youtube