Wissensmanagement

Dauer: 2 Tage
Teilnehmer: ideal 8, max. 10
Ausführliche Seminarunterlagen
Engineer in the factory
Know How erfolgreich einsetzen

Effizienz und Innovation sind im globalen Konkurrenzkampf Voraussetzung für einen dauerhaften Erfolg. Wissen ist derzeit DER Wirtschafts- und Wettbewerbsfaktor in der Industrie. Dazu müssen Mitarbeiter und Unternehmen zu einer lernenden Organisation werden. Um dies zu erreichen, muss Wissen durch einen Steuerungsprozess gemanagt werden.

Ziele

Wissensmanagement soll helfen, das Know How als Kapital zu erkennen und nutzbringend einzusetzen. Das ‚Rad‘ soll nicht ständig neu erfunden werden, sondern die Mitarbeiter bei Aktivitäten wie Reengineering, Projekt- und Prozessmanagement usw. unterstützt werden. Ziel dieser Qualifikation ist es, Grundlagen für ein Rahmenkonzept im persönlichen und organisationellen Wissensmanagement zu entwickeln.
Die Teilnehmer lernen die Bedeutung von Wissensmanagement in ihrem Kontext zu analysieren und in praxistauglichen Konzepten umzusetzen. Innerhalb des Seminars werden Landkarten und optionale Prozesse für die Umsetzung im betrieblichen Kontext erarbeitet. Eigenes Verhalten wird hier ebenso reflektiert wie die Arbeit auf Organisationsebene. Eine Reihe von Tools und Techniken werden in einem Methodenkoffer zusammengestellt.

Inhalte

  • Grundlagen (Hintergrund und Perspektiven)
  • Dimensionen (Technik, Organisation, Mensch)
  • Systemische Arbeit (Daten, Informationen, Wissen, Weisheit)
  • Kultur und Kenngrößen einer funktionsfähigen Wissensarbeit
  • Hindernisse des Wissensmanagement identifizieren und ausräumen
  • Bausteine des Wissensmanagements (Identifikation, Selektion, Dokumentation etc.)
  • Taxonome Arbeit
  • Wissensnetzwerke aufbauen, Wissensmanagement in Projekten

Methoden

Vortrag, Lehrgespräche, Lehrfilme, Gruppen- und Einzelarbeit, Praxisbeispiele

Gerne beraten wir Sie und erstellen ein individuelles, auf Ihre Bedürfnisse maßgeschneidertes Angebot!

LinkedIn
Xing
Facebook
Instagram
Youtube